Banner


2015

Eingesetzte Fahrzeuge:
27.12.
Einsatz 37
Notfall
Die Löschgruppe Lammersdorf wurde gegen 12:50 zu einem Notfall in den Wald oberhalb der Kalltalsperre gerufen. Ein Passant hat sich im Wald, abseits befahrbarer Wege den Fuß gebrochen. Nach der Versorgung durch die Besatzung des zeitgleich eingetroffenen Rettungswagens standen 11 Mitglieder der Feuerwehr bereit, um den Patienten auf einer Rettungstrage ca. 400 m weit aus dem Wald zum RTW zu tragen. Nach einer Stunde war der Einsatz beendet. TLF 16/25, MTF+GAnh
14.12.
Einsatz 36
H Gas
Um 11:20 wurde die Gefahrguteinheit der Gemeinde Simmerath, zu der auch die Löschgruppe Lammersdorf gehört, zu einer Gasausströmung nach Woffelsbach gerufen. Vor Ort war ein Gastank undicht, das Austreten von Gas war akustisch als auch geruchlich deutlich wahrnehmbar. Die Gasleitung wurde abgeschiebert und das Gebäude quergelüftet. Um 14 Uhr war der Einsatz für die fünf Lammersdorfer Einsatzkräfte beendet. TLF 16/25, GW-Öl, Wehrleitung, Fahrzeuge aus Rollesbroich, Rurberg, Steckenborn, Woffelsbach
20.11.
Einsatz 35
F BMA
Die Löschgruppe Lammersdorf wurde ins Gewerbegebiet Rollesbroich gerufen - dort ist eine BMA aufgelaufen. Es handelte sich um einen Fehlalarm, der auslösende Melder wurde kontrolliert und die Anlage wurde zurückgesetzt. TLF 16/25, Fahrzeuge aus Rollesbroich
19.11.
Einsatz 34
H Wasser
Gegen 21:30 Uhr abends wurde die Löschgruppe Lammersdorf auf den Wollerscheid gerufen. Die ergiebigen Regengüsse hatten dort mehrere Räume eines Kellers ca. 15 cm hoch mit Wasser überflutet. Der Keller wurde mittels Tauchpumpe leer gepumpt, der Einsatz war für die acht Einsatzkräfte nach 2 h beendet. TLF 16/25, GW-Öl, MTF+GAnh
19.11.
Einsatz 33
H Baum
Um kurz nach sieben Uhr morgens wurde die Löschgruppe Lammersdorf zu einem umgestürzten Baum auf der B399 zwischen Lammersdorf und Langschoss gerufen. Der Baum wurde mit Muskelkraft von der Fahrbahn geräumt, der Einsatz für die 10 Einsatzkräfte war nach 0,5 h beendet. TLF 16/25, MTF+GAnh
18.11.
Einsatz 32
H Baum
Um kurz nach sechs Uhr morgens wurde die Löschgruppe Lammersdorf zu einem umgestürzten Baum auf der L12 zwischen Lammersdorf und Witzerath gerufen. Der Baum wurde mit Muskelkraft vom Fahrbahnrand geräumt, der Einsatz für die 10 Einsatzkräfte war nach 0,5 h beendet. TLF 16/25, MTF+GAnh
6.11.
Einsatz 31
P klemmt
Die Löschgruppe Lammersdorf wurde zu Hilfe gerufen, da bei Holzfällarbeiten eine Person unter einem Baum eingeklemmt wurde. Die Einsatzstelle wurde bei Eintreffen bereits ausgeleuchtet, der Baum wurde stabilisiert und angehoben, die schwerst verletzte Person befreit und dem Rettungsdienst übergeben. Für die Löschgruppe Lammersdorf war der Einsatz nach 30 Minuten beendet. TSF-W, MTF+GAnh, SW2000, Fahrzeuge aus Rollesbroich, Simmerath, Kesternich sowie des THW
23.10.
Einsatz 30
P Tür
Morgens um 9:40 wurde die Löschgruppe Lammersdorf zu einer Türöffnung alarmiert. Es wurde jedoch schnell mitgeteilt, dass sich die Person, die hinter der Tür vermutet wurde, an ihrem Arbeitsplatz befand. Damit war der Einsatz beendet. TSF-W
18.10.
Einsatz 29
H Öl
Am Sonntagvormittag gegen halb elf wurde die Löschgruppe Lammersdorf zu einer Ölspur alarmiert, die sich von Simmerath über Paustenbach nach Lammersdorf erstreckte.

Den Abschnitt bis zum Ortsausgang Paustenbach übernahm die Löschgruppe Simmerath, während acht Mann der Löschgruppe Lammersdorf die Sonntagsstraße und die Kirchstraße abstreuten und Warnschilder aufstellten. Um 11:15 war der Einsatz beendet.

TSF-W, MTF+GAnh, Fahrzeuge aus Simmerath
16.10.
Einsatz 28
H VU P klemmt
Die Löschgruppe Lammersdorf wurde am Freitagmorgen um 7:50 Uhr mit dem Einsatzstichwort "VU P klemmt" in die Jägerhausstraße, Höhe Waldsiedlung alarmiert. Ein PKW ist dort gegen einen Baum und eine Straßenlaterne geprallt, so dass die Fahrertür sich nicht mehr öffnen ließ. Die Fahrerin des Fahrzeugs war zudem im Fahrzeug eingeklemmt.

Die zahlreichen Feuerwehrleute stellten den Brandschutz sicher, unterstützten beim Befreien und Transportieren der verletzten Person und halfen beim Verladen des verunfallten PKW auf den Abschleppwagen.

TSF-W, MTF+GAnh, SW2000, GW-Öl, Fahrzeuge der Löschgruppen Rollesbroich, Simmerath und Kesternich, Wehrführung, Fahrzeuge des THW, DRK und der Polizei, Christoph Europa 1
17.08.
Einsatz 27
H Öl
Gegen 7:30 wurde die Löschgruppe Lammersdorf zu einem Verkehrsunfall vor der Einfahrt zum Gerätehaus alarmiert. Nach dem sehr kurzen Anfahrtweg klemmten die Feuerwehrleute die Batterien der drei verunfallten PKW ab, nahmen auslaufende Betriebsstoffe auf und stellten den Brandschutz an der Unfallstelle sicher. Während des Einsatzes wurde die Hoscheiter straße für den morgendlichen Berufsverkehr zeitweise durch die Polizei gesperrt. TLF 16/25, MTF+GAnh
02.08.
Einsatz 26
VU Krad
Um 7:49 ging ein Notruf ein, dass auf der Hahner Straße ein Motorradfahrer verunglückt ist. 9 Mann der Löschgruppe Lammersdorf sicherten die Einsatzstelle ab und stellten den Brandschutz sicher. Der Einsatz war nach einer Stunde beendet. TLF 16/25, MTF
26.07.
Einsatz 25
H Baum
Am Sonntagmorgen leistete die Löschgruppe Lammersdorf Amtshilfe für die Feuerwehr Eupen. Ein Baum ist auf den Vennbahnradweg gestürzt, so dass für Radfahrer kein Durchkommen mehr möglich war. Mit 9 Mann und einer Kettensäge wurde dem Verkehrshindernis zuleibe gerückt, wobei streng darauf geachtet wurde, dass das Holz auf belgischer Seite der Grenze verblieb.

TLF 16/25, MTF+GAnh
17.07.
Einsatz 24
H Öl
Die Löschgruppe Lammersdorf wurde zu einer Ölspur gerufen, die sich von Lammersdorf bis nach Rollesbroich erstreckt. Vor Ort wurde allerdings keine Verunreinigung der Straße festgestellt, lediglich ein paar Wasserflecken waren zu erkennen. TLF 16/25, MTF+GAnh
09.07.
Einsatz 23
H Öl
Aufmerksame Kinder haben die Leitstelle auf einen großen Ölfleck in der Straße "Auf dem Dresch" aufmerksam gemacht. Dieser wurde von der Löschgruppe Lammersdorf abgestreut, es wurden zwei Warnschilder aufgestellt. Bei der Anfahrt fiel ebenfalls ein Ölfleck an der Bushaltestelle "Lammersdorf Kirche" auf. Auch dieser wurde abgestreut. TLF 16/25, MTF+GAnh
28.06.
Einsatz 22
F klein
Am Kirmessonntag um 13:30 wurde die Feuerwehr Lammersdorf mit der Meldung F klein / Brandnachschau in die Hoscheiter Straße alarmiert. Zwei Lammersdorfer rüsteten sich vorsorglich mit Pressluftatmern aus, die jedoch nicht benötigt wurden. Anlass des Alarms war eine Waschmaschine mit einem elektrischen Defekt. Die Besitzerin hat die Maschine bereits vom Stromnetz getrennt. Die noch beladene Maschine wurde mittels Muskelkraft aus dem Haus getragen, geöffnet und die Wäsche der Besitzerin übergeben. Für die neun Feuerwehrleute war der Einsatz nach zwanzig Minuten beendet. TLF 16/25
27.06.
Einsatz 21
P Tür
Am Samstagabend gegen 18:30 Uhr wurde die Löschgruppe Lammersdorf in die Siedlung "Kämpchen" alarmiert. Dort ist eine Person in ihrem Haus derart gestürzt, dass sie sich nicht mehr selber helfen konnte. Nachbarn alarmierten die Leitstelle. Die Feuerwehr verschaffte sich mittels Steckleiter durch ein geöffnetes Fenster Zugang in das Haus und öffnete dem Rettungsdienst die Haustür. Nachdem feststand, dass eine Tragehilfe nicht benötigt wurde, war der Einsatz für die zehn Feuerwehrmänner beendet. TLF 16/25, MTF+GAnh
25.06.
Einsatz 20
F BMA
Gegen 12:45 mittags wurde der Löschzug Lammersdorf/Rollesbroich zu einer aufgelaufenen BMA im Gewerbegebiet Rollesbroich alarmiert. Das LF10 aus Rollesbroich gab jedoch schon Entwarnung, bevor die sechs Lammersdorfer Feuerwehrleute das Gerätehaus verlassen haben. keine Fahrzeuge ausgerückt
20.06.
Einsatz 19
P klemmt (Fehl)
Die Löschgruppe Lammersdorf wurde gegen 22:15 Uhr zu einer Personenrettung nach Konzen alarmiert. Trotz intensiver Suche konnte die Einsatzstelle jedoch nicht gefunden werden. Die Polizei geht von einer Fehlalarmierung aus. Schließlich wurden alle Kräfte der Gemeinde Simmerath von der Leitstelle zu ihren Standorten zurückgerufen. TLF 16/25, MTF+Anh, ferner Simmerath, Konzen-Imgenbroich, Monschau-Altstadt, Höfen, THW Simmerath, DRK aus Simmerath und Roetgen , deutsche und belgische Polizei
19.06.
Einsatz 18
H Baum
Eine kürzlich vom Blitz getroffene Fichte drohte auf die Hahner Straße zu stürzen. Sie wurde mittels DLK kontrolliert zu Fall gebracht. Während der Arbeiten war die Hahner Straße für ca. eine Stunde gesperrt worden. Der Einsatz dauerte ca. 1 Stunde 50 Minuten. TLF 16/25, MTF+Anh, DLK aus Simmerath
10.06.
Einsatz 17
H klein
Um 20:30 wurde die Feuerwehr Lammersdorf zu einer kleineren Hilfeleistung (Personenbergung) in den Wald hinter der Waldsiedlung alarmiert. Der Einsatz beschäftigte die 10 herbeigerufenen Einsatzkräfte über eine Stunde. TLF 16/25, MTF+Anh, ferner DRK, Kripo, Christoph Europa 1
14.05.
Einsatz 16
P Tür
Die Löschgruppe Lammersdorf wurde am Nachmittag zu einer Türöffnung in Lammersdorf gerufen. Die vermisste Person öffnete jedoch die Tür nach mehrmaligen Läuten selbst und wurde von der Feuerwehr betreut, bis der Rettungsdienst eintraf. Nachdem durch den Rettungsdienst gesagt wurde, dass eine Tragehilfe nicht benötigt wurde, wurde der Einsatz für die Feuerwehr beendet. TLF 16/25, MTF + GAnh
17.04.
Einsatz 15
TH Öl
Am Freitag Abend wurde die Löschgruppe Lammersdorf zu einer "größeren Öllache" an der Bahnhofstraße Ecke Hoscheiter Straße gerufen. Der ca. 0,5 m² große Fleck stellte sich jedoch als Gülle heraus, die ein landwirtschaftliches Fahrzeug hier beim Anfahren oder Bremsen verschüttet hat. Der Fleck wurde abgestreut. MTF + GAnh
31.03.
Einsatz 14
H Baum
Die Löschgruppe Lammersdorf wurde gegen 7:30 in die Hahner Straße gerufen. Dort hat Orkan "Niklas" einen Baum auf die Fahrbahn geworfen. Mittels Motorsägen wurde er in Teile geschnitten. Ein zufällig anwesender LKW mit Kran von Straßen NRW half dabei, die Stücke von der Straße zu räumen. Der Einsatz war für die vier Einsatzkräfte um 8:30 Uhr beendet. TLF 16/25, MTF + GAnh
29.03.
Einsatz 13
P Tür
Einer jungen Frau ist am stürmischen Sonntagmorgen die Haustür zugefallen, als sie kurz vor die Tür ging. Das Problem: Ihr acht Monate altes Baby war jetzt alleine im Haus. Den zu Hilfe gerufenen acht Feuerwehrleuten gelang es, sich durch ein Fenster Zutritt ins Haus zu verschaffen und die Tür wieder zu öffnen, so dass Mutter und Kind nach kurzer Zeit wieder vereint waren. TLF 16/25
28.03.
Einsatz 12
TH Öl
Gegen 18:20 wurde die Löschgruppe Lammersdorf zur Beseitigung einer Ölspur auf dem Parkplatz Kirchstraße gerufen. Die eine Fahrbahn des Parkplatzes war vollständig, die andere teilweise mit Öl verunreinigt. Die Ölspur wurde abgestreut und das Bindemittel anschließend aufgenommen. An der Parkplatzzufahrt wurde ein Warnschild aufgestellt. Insgesamt dauerte der Einsatz für die 9 Einsatzkräfte 50 Minuten.

MTF + Anh
23.03.
Einsatz 11
F Zimmer
Die Löschgruppe Lammersdorf wurde abends um 20:20 nach Rollesbroich in die Steinrötschstraße alarmiert. Dort stand eine Garage einschließlich zweier abgestellter Fahrzeuge in Vollbrand. Bei Eintreffen waren bereits die Löschgruppen aus Rollesbroich, Strauch und Simmerath vor Ort, ebenfalls die Wehrführung.

Zwei Lammersdorfer unter Atemschutz unterstützten bei der Brandbekämpfung, die anderen kümmerten sich um die Ausleuchtung der Einsatzstelle. Der mittlerweile stark einsturzgefährdete Dachstuhl der Garage machte einen Innenangriff unmöglich, so dass die Brandbekämpfung mit Schaum von außen erfolgte. Der Dachstuhl wurde später von der Drehleiter aus kontrolliert zum Einsturz gebracht.

Nachdem die Nachlöscharbeiten und die Kontrolle nach noch evtl. vorhandenen Glutnestern abgeschlossen war, war der Einsatz für die Löschgruppe Lammersdorf nach über drei Stunden beendet.

TLF 16/25, MTF + Anh, Fahrzeuge aus Rollesbroich, Strauch, Simmerath, ELW, DLK
04.03.
Einsatz 10
TH Öl
Die Löschgruppe Lammersdorf wurde um 16:50 Uhr zu einer 8 km langen Ölspur alarmiert, die sich vom Gewerbegebiet Simmerath durch Witzerath und Lammersdorf bis nach Fringshaus erstreckte. Die Spur wurde mit einem Spezialfahrzeug des Bauhofs abgestreut, es wurden Warnschilder aufgestellt. Es waren 9 Feuerwehrleute im Einsatz. TLF 16/25, MTF + Anh
04.03.
Einsatz 9
F BMA
Um 9:10 wurde der Löschzug Lammersdorf/Rollesbroich in das Gewerbegebiet Rollesbroich alarmiert. Der Alarm stellte sich als Fehlalarm heraus. Der auslösende Melder wurde kontrolliert und die BMA zurückgesetzt. TLF 16/25
03.03.
Einsatz 8
TH Öl
In der Stüttgesgasse wurden einige großflächige Flecken Öl abgestreut, es wurden Warnschilder aufgestellt. TLF 16/25, MTF + Anh
26.02.
Einsatz 7
TH VU
In der Hahner Straße ist ein PKW von der Fahrbahn abgekommen und in den Graben gefahren. Nach Feststellung, dass die beteiligte Person bereits vom Rettungsdienst versorgt wurde, und die Unfallstelle von der Polizei und einem Abschleppunternehmen gesichert wurde, konnte die Feuerwehr nach Reinigung der Fahrbahn wieder abrücken. TLF 16/25, MTF + Anh
20.02.
Einsatz 6
TH VU
Um 5:50 wurde die Löschgruppe zu einem Verkehrsunfall in die Jägerhausstraße alarmiert. Ein PKW kam von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und blieb auf der Seite in einer Wiese liegen. Ergriffene Maßnahmen nach Eintreffen der Feuerwehr waren das Aufrichten des PKW, Sicherstellen des Brandschutzes, Ausleuchten der Einsatzstelle sowie Hilfe beim Verlasten des verunfallten Fahrzeug auf das Abschleppfahrzeug. Nach einer Stunde war der Einsatz für die Feuerwehrleute beendet. TLF 16/25, MTF + Anh
10.02.
Einsatz 5
F SOS
Im Rahmen überörtlicher Hilfeleistung wurden aus Lammersdorf Atemschutzgeräteträger zum Wohnungsbrand nach Roetgen-Rott alarmiert. Insgesamt waren aus Lammersdorf sechs Feuerwehrleute im Einsatz. Für mehr Details verweisen wir auf die Homepage der Feuerwehr Roetgen sowie auf die Tagespresse. TLF 16/25, SW2000, MTF + Anh, Fahrzeuge aus Rott , Roetgen , Konzen/Imgenbroich sowie der GW Atemschutz aus Würselen
27.01.
Einsatz 4
H Öl
Eine Ölspur zog sich von Vossenack quer durch Lammersdorf hin bis nach Eicherscheid. Sechs Lammersdorfer Feuerwehrleute stellten Warnschilder auf, die Beseitigung der über 20 km langen Ölspur wurde von Straßen.NRW übernommen. TLF 16/25, MTF + Anh
25.01.
Zum Verkehrsunfall auf der B399 vor dem Ortseingang Lammersdorf am 25.1.2015 wurde der Löschzug Roetgen alarmiert. Für nähere Informationen siehe www.feuerwehr-roetgen.de
11.01.
Einsatz 3
H Tier
Zwischen der Kalltalsperre und dem Wanderparkplatz Kallbrück haben Passanten ein Rehkitz gefunden, welches mit einem Lauf in einem Wildschutzzaun derart eingeklemmt war, dass es sich nicht selbst befreien konnte. Die elf zu Hilfe gerufenen Feuerwehrleute haben das Tier geborgen und dem Jagdaufseher übergeben. Der Einsatz dauerte 45 Minuten. TLF 16/25, MTF + Anh
05.01.
Einsatz 2
TH klein
Die Löschgruppe Lammersdorf unterstützte die Polizei durch Ausleuchten einer polizeilichen Einsatzstelle. Wir verweisen auf den Presseartikel. TLF 16/25, MTF
05.01.
Einsatz 1
H Person vermisst
Mit dem Stichwort "Sonstiges" wurden die Mitglieder der Löschgruppe Lammersdorf am 5.1.2015 um 1:45 morgens zu einer Personensuche alarmiert. Ebenfalls vor Ort waren ELW und Führungsgruppe der Feuerwehr Simmerath, die Löschgruppe Rollesbroich sowie Rettungsdienst und Polizei. Während die 17 Feuerwehrmänner der beiden Löschgruppen am Gerätehaus Lammersdorf auf den Einsatzbefehl warteten, wurde die Person gefunden und der Einsatz beendet. keine Fahrzeuge ausgerückt
Zu den Einsätzen 2017 Zu den Einsätzen 2016 Zu den Einsätzen 2014 Zu den Einsätzen 2013

Einsätze aus früheren Jahren bleiben in dieser Chronik unberücksichtigt.