Banner


2013

Eingesetzte Fahrzeuge:
31.12.
Einsatz 37
Zimmerbrand
Am Silvesterabend um 18:42 wurde die Löschgruppe Lammersdorf zu einem Zimmerbrand in ein Schullandheim nach Rollesbroich alarmiert. Vor Ort waren bereits die Löschgruppen aus Rollesbroich, Strauch, Steckenborn und Simmerath im Einsatz, so dass die Lammersdorfer in Bereitstellung blieben. Vier Feuerwehrleute rüsteten sich vorsorglich mit schwerem Atemschutz aus. Insgesamt waren 15 Feuerwehrleute aus Lammersdorf vor Ort.

Nach dem Einsatz konnte ein Verbleib der anwesenden Reisegruppe in dem Gebäude nicht verantwortet werden, es wurde nach einem Ausweichquartier gesucht. Zwei Lammersdorfer halfen dabei, die sieben Kinder und ihre Betreuer nebst ihrem Gepäck zur DLRG-Station in Woffelsbach zu bringen, wo sie übernachten konnten. Für sie war der Einsatz um 21:15 beendet.

TLF 16/25, MTF, Fahrzeuge aus Rollesbroich, Strauch, Steckenborn, Simmerath
27.12.
Einsatz 36
Hilfe nach VU
Die Löschgruppe Lammersdorf wurde nachts um 2:38 Uhr zusammen mit dem Rüstzug der Gemeinde Simmerath und dem THW alarmiert. Auf der B 399 ist ein PKW verunfallt, Laut Alarmmeldung musste eine eingeklemmte Person geborgen werden. Beim Ausmelden über Funk wurde von der Leitstelle mitgeteilt, dass die Einsatzkräfte der Feuerwehr nicht benötigt werden, so dass die Löschgruppe Lammersdorf nicht ausgerückt ist.
20.12.
Einsatz 35
Kaminbrand
Abends um 21:50 wurde die Löschgruppe Lammersdorf in die Straße "Im Venn" zu einem Kaminbrand gerufen. Auf der Anfahrt rüsteten sich zwei Feuerwehrleute vorsorglich mit schwerem Atemschutz aus, der jedoch nach Betrachtung der Einsatzstelle durch den Einsatzleiter nicht nötig war. Bei Ankunft an der Einsatzstelle waren nur noch vereinzelte Funken zu beobachten, die aus dem Kamin kamen. weiteres Eingreifen durch die Feuerwehr war nicht nötig, die Einsatzstelle wurde dem herbeigerufenen Schornsteinfeger übergeben. Nach einer Stunde war der Einsatz für die 14 Feuerwehrleute beendet. TLF 16/25, MTF + GAnh
11.12.
Einsatz 34
Fahrzeugbrand
Die Löschgruppe Lammersdorf wurde gegen 8 Uhr morgens unter dem Stichwort "Fahrzeugbrand" zur B399 in Höhe Langschoss alarmiert. Ein PKW kam von der Straße ab und ist frontal gegen einen Baum geprallt. Ein RTW war beim Eintreffen bereits vor Ort, Rettungskräfte des DRK versorgten den verletzten Fahrer. Ein Brand konnte nicht bestätigt werden, so dass die Feuerwehrleute beim Sichern der Einsatzstelle und nach Abtransport des verunfallten PKW bei der Fahrbahnreinigung mithalfen. Um 9:40 Uhr war der Einsatz beendet.

TLF 16/25, MTF + GAnh
5.12.
Einsatz 33
Baum auf Haus
In der Waldsiedlung ließ Sturmtief "Xaver" zwei Fichten brechen und auf ein Haus stürzen. Weiterlesen
SW2000, MTF + GAnh, zudem LF10 aus Rollesbroich, DLK23 und ELW aus Simmerath
5.12.
Einsatz 32
Kaminbrand
Ein Schornsteinbrand hielt die Feuerwehr Lammersdorf am stürmischen Abend des 5.12. in Atem. Weiterlesen
SW2000, MTF + GAnh, zudem LF10 aus Rollesbroich, DLK23 und ELW aus Simmerath
1.12.
Einsatz 31
Hilfe nach VU
Um 14:48 wurde die Löschgruppe Lammersdorf zu einem Verkehrsunfall auf der Hahner Straße alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr lag der verunfallte PKW auf dem Dach im Straßengraben, Ersthelfer hatten den schwer verletzten Fahrer aus seinem Fahrzeug befreit. Die zwölf Feuerwehrleute halfen den zeitgleich eintreffenden Rettungskräften des DRK, den Verletzten aus dem Straßengraben und zum in der Nähe gelandeten Rettungshubschrauber Christoph Europa zu transportieren und im Hubschrauber zu verladen. Weiterhin wurde durch sie die Unfallstelle abgesichert und nach Abtransport des schwer beschädigten PKW durch ein Abschleppunternehmen die Fahrbahn gereinigt. Um 16:20 war der Einsatz beendet.

TLF 16/25, MTF + GAnh
21.11.
Einsatz 30
TH Öl
Eine Ölspur in der Kirchstraße wurde abgestreut - kein weiterer Bericht MTF + GAnh
8.11.
Einsatz 29
Kleinfeuer
Um 23:45 ging ein Alarm mit dem Stichwort "Kleinfeuer" ein. An der Bushaltestelle "Evangelisches Gemeindehaus" in der Bahnhofstraße wurde von Unbekannten der Papierkorb in Brand gesteckt und außerdem das Haltestellenschild aus seiner Verankerung gerissen. Mit der Schnellangriffeinrichtung war der Brand zügig abgelöscht. Der Einsatz dauerte für die acht Feuerwehrleute ca. 20 Minuten. TLF 16/25
8.11.
Einsatz 28
TH Öl
Um 18:40 wurde die Löschgruppe Lammersdorf zu einer Kraftstoffspur in die Hahner Straße alarmiert. Diese Kraftstoffspur erstreckte sich von Mulartshütte bis in die Ortsmitte von Lammersdorf, so dass die Löschgruppe Rott hinzu alarmiert wurde. Aufgrund der Länge der Ölspur und der extremen Glätte der Fahrbahn wurde die Hahner Straße vollständig gesperrt. Für die Reinigung der kompletten Hahner Straße wurde ein Spezialunternehmen beauftragt, dem die Einsatzstelle gegen 20:30 Uhr übergeben wurde. Die Hahner Straße bleibt bis in die Morgenstunden des nächsten Tages für den Kraftverkehr gesperrt. Im Verlauf der B399 von der Waldsiedlung bis zur Kirchstraße wurden Warnschilder aufgestellt.Für die Löschgruppe Lammersdorf war der Einsatz nach ca. zwei Stunden beendet. TLF16/25, MTF + GAnh, Fahrzeuge aus Rott
28.10.
Einsatz 27
TH Baum
Um 7:20 morgens rückte die Löschgruppe Lammersdorf mit 6 Mann in die Hahner Straße aus. Eine rund 20 m hohe Fichte wurde durch den starken Sturm umgeworfen und lag über beiden Fahrbahnen der Hahner Straße. Ein PKW stieß mit dem Baum zusammen. Die Einsatzstelle wurde weiträumig abgesichert, der Baum mit der Motorsäge entastet und in vier Stücke geschnitten, die mit einem zu Hilfe gerufenen Radlader der Gemeinde Simmerath von der Fahrbahn geräumt wurden. Der PKW wurde durch ein örtliches Abschleppunternehmen abgeholt, abschließend wurde die Straße durch die Einsatzkräfte gereinigt. Um 8:30 konnte die Polizei, die die ganze Zeit vor Ort anwesend war und u.a. den Fahrer des verunfallten PKW betreute, den Verkehr auf der L12 wieder frei geben.

TLF16/25, MTF + GAnh
21.10.
Einsatz 26
TH Öl
Die Löschgruppe Lammersdorf wurde gegen 18:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall gerufen. Ein PKW ist in einer Kurve der Hahner Straße gegen einen Baum geprallt. Entgegen der Alarmierungsmeldung liefen jedoch keine Betriebsstoffe aus. Die Löschgruppe Lammersdorf sicherte die Unfallstelle und klemmte die Batterie des verunfallten PKW ab. TLF16/25, MTF + GAnh
9.10.
Einsatz 25
TH Öl
Auf der Straße "Im Pohl" in Höhe der Grundschule wurde gegen 19:30 ein mehrere Quadratmeter großer Ölfleck gemeldet. Die Löschgruppe Lammersdorf rückte mit 8 Mann aus, sicherte die Einsatzstelle und streute den Ölfleck mit Bindemittel ab. Der Einsatz dauerte 30 Minuten. TLF16/25, MTF + GAnh
25.09.
Einsatz 24
Wohnungsbrand
Am 25.09.2013 wurde die Löschgruppe Lammersdorf wenige Minuten vor Mitternacht nach Rollesbroich zu einem Wohnungsbrand alarmiert. Zwei mit Atemschutzgeräten ausgerüstete Mitglieder der Löschgruppe unterstützten die Rollesbroicher Löschgruppe bei den Löscharbeiten. Das Gebäude wurde dabei nach weiteren Personen abgesucht. Abschließend wurde durch die Löschgruppe Lammersdorf mittels Lüfter der Brandrauch aus dem Gebäude geblasen. Gegen 1.20 Uhr des Folgetages war der Einsatz für die 12 Feuerwehrleute aus Lammersdorf beendet. TLF16/25, MTF, Fahrzeuge aus Simmerath Rollesbroich und Strauch
12.09.
Einsatz 23
TH Ölspur
VU Krad
Gegen 12:15 wurde die Löschgruppe Lammersdorf zu einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich B399/L12 (Jägerhausstraße/Hahner Str.) gerufen. Die Einsatzstelle wurde von vier Feuerwehrleuten abgesperrt und gesichert, nach Rücksprache mit StraßenNRW wurde die Einsatzstelle dann zur Reinigung an eine Fachfirma übergeben. Weiteres Eingreifen seitens der Feuerwehr war nicht erforderlich, der Einsatz war um 14 Uhr beendet.
TLF16/25, MTF + GAnh
18.08.
Einsatz 22
TH Baum
Um 18:53 wurde die Löschgruppe Lammersdorf unter dem Einsatzstichwort "Baum auf Fahrbahn" alarmiert. 11 Mann rückten zur B266 / Kläranlage Kalltal aus, um die Einsatzstelle abzusichern und das Verkehrshindernis zu entfernen. Der Einsatz war um 19:15 beendet. TLF16/25, MTF + GAnh
06.07.
Einsatz 21
Zimmerbrand
Gegen 10:30 wurde die Löschgruppe Lammersdorf nach Rollesbroich alarmiert. Der gemeldete Zimmerbrand stellte sich jedoch als Nutzfeuer heraus, so dass ein Eingreifen durch die Feuerwehr nicht nötig war. Im Einsatz waren zwölf Feuerwehrleute aus Lammersdorf. TLF16/25, SW2000, MTF + GAnh, LF10 aus Rollesbroich
05.07.
Einsatz 20
TH Person
eingeklemmt
Die Löschgruppe Lammersdorf wurde um 14:04 nach Witzerath gerufen. Ein PKW ist dort von der Straße abgekommen, hat sich in einer Wiese überschlagen und wurde dabei so stark beschädigt, dass die Türen nicht mehr zu öffnen waren. Da bereits die Löschgruppen Simmerath, Eicherscheid und Kesternich sowie das THW vor Ort waren, war für die Löschgruppe Lammersdorf ein weiteres Eingreifen nicht mehr erforderlich. TLF16/25, SW2000, MTF + GAnh, Fahrzeuge aus Simmerath , Eicherscheid und Kesternich
03.07.
Einsatz 19
Fahrzeugbrand
Um 20:21 ging ein Alarm mit dem Stichwort "Fahrzeugbrand" bei der Löschgruppe Lammersdorf ein. Da zu diesem Zeitpunkt sechs Feuerwehrleute im Gerätehaus waren, konnte das voll besetzte TLF sofort ausrücken und war bereits fünf Minuten nach der Alarmierung am Einsatzort, dem Ortsausgang am Lammersdorfer Berg (B266). Weiterlesen
TLF16/25, SW2000, MTF + GAnh, GW-G, LF10 aus Rollesbroich , MTF und ELW aus Simmerath
30.06.
Einsatz 18
Flächenbrand
Um 11:22 wurde die Löschgruppe Lammersdorf unter dem Stichwort "Flächenbrand" in den Wald zwischen Forsthaus Jägerhaus und der Kalltalsperre gerufen. Vor Ort angekommen, fand man die qualmenden und glimmenden Reste eines Lagerfeuers vor, das vermutlich von Wanderern vor einer Schutzhütte angelegt wurde. Mit der Schnellangriffeinrichtung wurde die Glut unter Einsatz von ca. 25 l Wasser gründlich abgelöscht. Die 10 Einsatzkräfte trafen 30 Minuten später wieder am Gerätehaus ein.
TLF16/25, SW2000
20.06.
Einsatz 17
TH Öl
Schon auf der Anfahrt zum Einsatz 16 fiel der Besatzung des TLF eine Ölspur auf, die sich die Bergstraße hinunterzog. Diese wurde unmittelbar nach Rückkehr zum Gerätehaus von sieben Einsatzkräften im Bereich Waldsiedlung bis zur Abzweigung B266/L12 abgestreut, Warnschilder wurden aufgestellt. Um 9:00 war der Einsatz beendet. TLF16/25, MTF, Geräteanhänger
20.06.
Einsatz 16
Techn. Hilfe
Morgens um 7:41 wurde die Löschgruppe Lammersdorf nach Simmerath gerufen. Dort hatte sich ein mit Heizöl beladener Gliederzug in unebenem Gelände festgefahren. Beim Eintreffen war die Löschgruppe Simmerath bereits vor Ort. Da das Fahrzeug in einer stabilen Position stand, die Tanks unbeschädigt waren und keinerlei Gefahrstoffe ausliefen, war ein Eingreifen für die Löschgruppe Lammersdorf nicht erforderlich. TLF16/25, GW-G, Fahrzeuge aus Simmerath
19.06.
Einsatz 15
Hilfe Tier
Morgens um 6:53 Uhr wurde die Löschgruppe Lammersdorf unter dem Stichwort "Hilfeleistung Tier" alarmiert. Im Kämpchen ist ein kleiner Welpe in einen ca. 3,50 m tiefen, im Durchmesser etwa 40 cm messenden Pumpenschacht gefallen. Den sechs Einsatzkräften gelang es, das durchnässte Tier aus seiner gefährlichen Lage zu befreien und seinen Besitzern zu übergeben. Gegen 7:30 Uhr war der Einsatz beendet.
TLF16/25
06.06.
Einsatz 14
TH Öl
Um 19:10 wurde die Löschgruppe Lammersdorf zu einer Ölspur auf der B266 zwischen Lammersdorf und Rollesbroich alarmiert. Der Einsatzbereich wurde durch Warnschilder gesichert, die ca. 600 m lange Ölspur aus dem Kalltal herauf bis zur Kreuzung in Rollesbroich mit Bindemittel abgestreut. Um 19:50 war der Einsatz durch sieben Einsatzkräfte abgearbeitet.
TLF16/25, MTF, Geräteanhänger
01.06.
Einsatz 13
Hausbrand
Nachdem die Roetgener Feuerwehr bereits um 0:36 Uhr zu einem Hausbrand in der Kalfstraße in Roetgen alarmiert wurde, wurden wegen der Größe der Lage um 1:31 Uhr im Rahmen überörtlicher Hilfeleistung bei der Brandbekämpfung die Löschgruppen Lammersdorf und Rollesbroich nachalarmiert. 12 Einsatzkräfte rückten sofort aus und trafen bereits 15 Minuten nach der Alarmierung an der Einsatzstelle ein. Vier Lammersdorfer gingen unter Atemschutz, um die Roetgener Wehr im Angriff zu unterstützen. Die restlichen bauten eine ca. 560 m lange B-Druckschlauchleitung von einem leistungsstärkeren Hydranten an der Bundesstraße B258 auf, um die Löschwasserversorgung zu stabilisieren.
Für die Löschgruppe Lammersdorf war der Einsatz gegen 6:00 Uhr morgens beendet.
TLF16/25, MTF, SW2000, Fahrzeuge aus Roetgen, Rott und Rollesbroich sowie der GW-Atemschutz aus Würselen
17.05.
Einsatz 12
Verkehrsunfall
Die Feuerwehr wurde gegen 11:18 Uhr an die Kreuzung Hahner Straße / B399 zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Der Kreuzungsbereich wurde abgesichert. Aus den verunfallten Fahrzeugen waren bereits größere Mengen Betriebsmittel ausgelaufen, so dass eine Spezialfirma mit der Straßenreinigung beauftragt wurde. Die Kanaleinläufe wurden mit „Gully-Eiern“ gegen einlaufende Betriebsmittel gesichert, ferner wurde ein in einem Unfallfahrzeug mitgeführter Hund beruhigt und betreut. Acht Feuerwehrleute waren im Einsatz, der gegen 12:45 Uhr beendet war.
TLF16/25, MTF, Geräteanhänger
06.05.
Einsatz 11
Containerbrand
Um 2:45 Uhr morgens wurde die Lammersdorfer Feuerwehr zu einem Containerbrand gerufen. Der vorgefundene Container voll Aluminium musste zunächst gekühlt werden, bevor der Brennstoff per Hand ausgeräumt werden konnte. Abschließend wurde der Container vollständig geflutet. Im Einsatz waren sieben Feuerwehrleute, der Einsatz war um 7:30 Uhr beendet.
TLF16/25
27.04.
Einsatz 10
TH Öl
Um 8:58 Uhr wurde die Löschgruppe Lammersdorf zu einer Ölspur alarmiert, die sich, aus Richtung Hoscheit kommend, durch Paustenbach, über die Sonntagsstraße, die Kirchstraße und „Im Pohl“ bis auf die Jägerhausstraße zog. Die benachbarte LG Rollesbroich wurde nachalarmiert. Auf Monschauer Stadtgebiet war der LZ Konzen-Imgenbroich im Einsatz. Die Ölspur wurde mit Bindemittel abgestreut. Zwischendurch musste am kommunalen Bauhof Bindemittel nachgeholt werden. Nach zwei Stunden war der Einsatz beendet. TLF16/25, MTF, Geräteanhänger, Fahrzeuge aus Rollesbroich und Konzen
18.04.
Einsatz 9
Personenbergung
Um 18:13 Uhr abends wurde die Löschgruppe alarmiert. Im Beisein von Polizei und Notarzt wurde Zugang in ein Wohnhaus geschaffen, die aufgefundene leblose Person dem Notarzt übergeben. Für die sieben Einsatzkräfte war der Einsatz nach 30 Minuten beendet. TLF16/25, MTF
11.04.
Einsatz 8
Verkehrsunfall
Gegen 14:15 Uhr alarmierte die Leitstelle Aachen die Löschgruppe Lammersdorf zu einem Verkehrsunfall auf der Hahner Straße. Dort war ein mit einer Stahlkonstruktion beladener Schwertransporter von der Fahrbahn abgekommen und in den Straßengraben gerutscht. Die acht Einsatzkräfte der Löschgruppe Lammersdorf sicherten die Unfallstelle ab und sorgten mit Vlies und Schüttmulden dafür, dass keine Betriebsstoffe in den Boden eindringen konnten. Um 18 Uhr war der Einsatz beendet.
TLF16/25, MTF, Geräteanhänger, GW-G
03.04.
Einsatz 7
TH Gas
Um 10:35 Uhr wurde die Gefahrguteinheit aus Lammersdorf nach Rurberg alarmiert. Es wurde Gasausströmung in einem Wohnhaus gemeldet. Die sechs ausrückenden Einsatzkräfte erkundeten zusammen mit den Einheiten aus Rollesbroich, Rurberg, Woffelsbach und Steckenborn die Umgebung, konnten aber keinen Gasgeruch und auch keine Ursache feststellen. Nach zwei Stunden war der Einsatz beendet. GW-G, TLF16/25, Fahrzeuge aus Rollesbroich , Woffelsbach , Rurberg und Steckenborn
24.03.
Einsatz 6
TH Öl
Gegen 12:30 Uhr mittags alarmierte die Leitstelle die Löschgruppe Lammersdorf zu einer Ölspur, die sich von der K20 (Lönsstraße) über die L12, die B266 und die Bergstraße bis zur Kirchstraße in Lammersdorf erstreckte. Acht Einsatzkräfte sicherten den Verkehr und streuten die Ölspur mit Bindemittel ab. Der Einsatz dauerte eine Stunde. TLF16/25, MTF, Geräteanhänger
19.03.
Einsatz 5
Kleinbrand
Um 22:39 Uhr wurde die Feuerwehr auf die Ley alarmiert. Es wurde Rauchentwicklung in einem Wohnhaus gemeldet. Ein Trupp unter Atemschutz erkundete die Einsatzstelle und stellte fest, dass weiteres Eingreifen nicht erforderlich ist. An dem halbstündigen Einsatz waren 14 Feuerwehrleute beteiligt. TLF16/25, MTF
18.02.
Einsatz 4
Zimmerbrand
Um 6:16 Uhr wurde die Löschgruppe Lammersdorf zu einem Zimmerbrand ins Kämpchen gerufen. Nach acht Minuten war der erste Angriffstrupp vor Ort, zwei Feuerwehrleute rüsteten sich mit schwerem Atemschutz aus und löschten das Schadenfeuer. Insgesamt waren 13 Feuerwehrleute aus Lammersdorf im Einsatz, zudem noch die Löschgruppen aus Rollesbroich, Strauch und Simmerath sowie die Führungsgruppe, Einsatzende war gegen 8 Uhr. TLF16/25, MTF, Fahrzeuge aus Rollesbroich , Simmerath und Strauch
08.02.
Einsatz 3
TH Öl
Um 8:45 Uhr wurde die Löschgruppe Lammersdorf zu einer Ölspur auf der B399 in Richtung Fringshaus alarmiert. Die Einsatzstelle wurde durch Warnschilder abgesichert, die Beseitigung der Verunreinigung übernahm eine Spezialfirma. Es waren vier Feuerwehrleute im Einsatz, sie kehrten nach 30 Minuten ins Gerätehaus zurück. MTF, Geräteanhänger
18.01.
Einsatz 2
TH Öl
Gegen 17:30 Uhr ging eine Alarmierung wegen einer Ölspur in der Kirchstraße ein. Zehn Feuerwehrleute sicherten die Stelle ab und streuten die Ölspur mit Bindemittel ab. Der Einsatz war nach ca. 30 Minuten beendet. TLF16/25, MTF, Geräteanhänger
05.01.
Einsatz 1
TH Öl
Die Löschgruppe Lammersdorf wurde um 14:50 Uhr zu einer Ölspur auf der Hahner Straße alarmiert. Die Stelle wurde abgesichert und die Ölspur mit Bindemittel abgestreut. Nach einer Stunde war der Einsatz beendet. TLF16/25, MTF, Geräteanhänger

Einsätze aus früheren Jahren bleiben in dieser Chronik unberücksichtigt.