Erfolge des Fördervereins

Unser Förderverein wurde im Jahr 2020 gegründet und verfolgt seitdem die Förderung des Feuerschutzes (z.B. durch Beschaffung von Gerätschaften oder persönlicher Schutzausrüstung), die Förderung der Jugendfeuerwehr Simmerath Ortsgruppe Lammersdorf, die Verbreitung des Gedankens der uneigennützigen, gemeinnützigen Hilfeleistung bei Feuer, Unfall, Hochwasser und sonstigen Katastrophen sowie die Unterstützung der gemeinnützigen Aufgaben der Freiwilligen Feuerwehr Simmerath Lammersdorf im Allgemeinen. Seit Gründung unseres Fördervereins im Jahre 2020 haben wir Dank Beiträgen und Spenden unserer Mitglieder einige Anschaffungen und Investitionen tätigen können. Auf dieser Seite möchten wir Ihnen diese Dinge mit einer kurzen Erklärung vorstellen.
Sie finden die Arbeit des Fördervereins gut? Dann unterstützen Sie uns doch durch eine Mitgliedschaft.

Mitglied werden!
Schlauchtrommel
Fahrzeugpflege leicht gemacht

Da uns die gute Pflege unserer Fahrzeuge am Herzen liegt wurde durch den Förderverein eine Schlauchtrommel beschafft. Diese vereinfacht das schnelle Auf- und Abrollen der Leitung und schafft Ordnung.

Gürtel JF
Gürtel für die Jugendfeuerwehr

Zur Aufwertung der Uniformen unserer Jugendfeuerwehr hat der Förderverein einheitliche und hochwertige Gürtel für alle Mitglieder beschafft. Die Jugendlichen haben sich sehr über die Zuwendung gefreut und sagen Dankeschön!

Airbagsicherung
(Airbag-) Sicherheit nach dem Verkehrsunfall

Durch einen Airbag oder Anschnallgurt wird bei Verkehrsunfällen oft schlimmeres verhindert. Aus verschiedenen Gründen kann es in seltenen Fällen vorkommen, dass Airbags nach einem Aufprall noch nicht ausgelöst haben. Hier ist die Gefahr, dass durch Fehlfunktionen oder Erschütterungen am Fahrzeug bei den Rettungsarbeiten, die Airbags doch noch auslösen hoch. Befindet man sich direkt vor dem Airbag kann eine unerwartete Auslösung zu schweren Verletzungen führen.
Um dieser Thematik vorzubeugen, wurde uns eine Airbagsicherung gespendet. Diese haben wir nun in zwei Größen einsatzbereit auf dem Löschgruppenfahrzeug.
Für die Spende bedanken wir uns bei der Firma Regio Grünpflege.

Werkzeugwagen
Mehr Ordung in der Werkstatt

Bei uns werden regelmäßig sämtliche Gerätschaften und Fahrzeuge gewartet, gepflegt und kleinere Defekte auch eigenständig repariert. Um sämtliches Werkzeug an einem Ort jederzeit griffbereit zu haben, wurde der Werkstattwagen angeschafft. So entfallen Laufwege durch das Feuerwehrhaus, um einen passenden Schraubenschlüssel oder eine weitere Zange zu organisieren. Unter anderem führen wir hiermit gängige Werkzeuge wie Hammer, Gabelringschlüssel, Schlitzschraubenzieher, ein Sechskantschlüssel-Set und vieles mehr.

Heckwarneinrichtung
Erhöhte Verkehrssicherheit am MTF

Einsätze führen uns oft auf viel befahrene Straßen unserer Eifel. Egal ob Ölspur, umgestürzte Bäume oder ein Verkehrsunfall: Eigenschutz geht vor! Speziell in der Nacht oder an nebligen Tagen möchten wir frühzeitig erkannt werden und nach dem Einsatz heil zu unseren Familien heimkehren. Hierfür werden am Heck der Fahrzeuge orange Blitzleuchten angebracht, welche schon weit aus der Ferne auf eine Gefahrenstelle hinweisen. Das LF ist bereits mit einer Heckwarneinrichtung ausgestattet. Das MTF, welches unter anderem oft die Absicherung der Einsatzstelle übernimmt, wurde nun auch mit solchen Blitzleuchten ausgerüstet. Daher hat der Förderverein mit der Anschaffung der Heckwarneinrichtung an unserem MTF einen großen Teil zur erhöhten Sicherheit an Einsatzstellen beigetragen.

Akkuschrauber
Nützliches Werkzeug

Meist muss es schnell gehen und oft brauchen wir dazu passendes Werkzeug. Ein qualitativ guter Akkuschrauber ist hierzu in vielen Situation vorteilhaft und hilft uns zusätzlich bei der täglichen Arbeit an unseren Fahrzeugen und Gerätschaften.
Daher freuen wir uns über die großzügige Spende der Firma Rainer Scholz GmbH und sagen DANKE!

Brechwerkzeugset
Multifunktionales Brechwerkzeug-Set

Nicht immer sind uns Einsatzstellen sofort frei zugänglich. Denkt man an den Brand eines Gebäudes auf einem Firmenkomplex oder die Person in Not hinter einer verschlossenen (Wohnungs-)Tür, so weiß man, dass wir uns oft erst einen Zugang zum Notfall- oder Schadenobjekt verschaffen müssen. Für diese und auch andere Szenarien wurde das Brechwerkzeug-Set entwickelt und nun auch durch unseren Förderverein beschafft. Einsetzbar als Brechstange und Nageleisen, zum Spreizen und Einreißen. Weitere Einsatzbeispiele: Öffnung von Vorhängeschlössern, Öffnung von Schächten, Öffnung von Motorhauben bei PKW-Bränden, Ziehen von Scharnierbolzen und vieles mehr.

Geräteschilder
Verbesserte Sicherheit unter Atemschutz

Oft machen kleine Dinge einen großen Unterschied. So auch die von unserem Förderverein gekauften Geräteschilder.
Im Brandeinsatz zählt bei unseren vorgehenden Trupps jede Sekunde. Die Atemschutzüberwachung hat dazu stetig die verbleibende Zeit und restliche Luft der Trupps im Innenangriff im Blick. Um die Kommunikation zu erleichtern, hängt nun an jedem Atemschutzgerät ein sogenanntes "Geräteschild". Auf diesem Schild steht der Trupp und wie viel Bar Atemluft in der Flasche sind. Außerdem befindet sich auf der Rückseite Flauschband, an dem der Träger des Geräts sein Namensschild heftet. Die Schilder muss der Trupp nur an die Atemschutzüberwachung übergeben, sodass diese direkt zu Beginn mit allen wichtigen Infos versorgt ist. Gleichermaßen wird das Risiko von tödlichen Kommunikationsfehlern deutlich reduziert.

Maskentasche
Atemschutzmasken immer griffbereit

Die von unserem Förderverein angeschafften Maskentaschen beinhalten jeweils eine eingeschweißte Atemschutzmaske und dienen der Unterstützung unserer Geräteträger, beispielsweise bei Einsätzen mit Bereitstellung. Auch in Fällen einer ausgelösten Brandmeldeanlage kann die Einsatzstelle (unter bestimmten Voraussetzungen) zunächst ohne angelegte Maske erkundet und lokalisiert werden. Dennoch wird die Maske für den Ernstfall mitgenommen und kann sofort angelegt werden. Hierzu haben sich unsere leichten und flexiblen Maskentaschen mit Tragegurt schon mehrfach bewährt.

Maschinistenweste
Überblick behalten - Funktion erkennen

An Einsatzstellen herrscht oft viel Trubel, weshalb es als Einsatzkraft schwer ist, den Überblick zu behalten. Aus diesem Grund sind an Einsatzstellen alle Führungskräfte mit Funktionswesten ausgestattet. Für die eingesetzten Kräfte ist es aber auch wichtig den Maschinisten eines LF schnell zu erkennen. Deshalb hat unser Förderverein eine Funktionsweste für den Maschinisten angeschafft. Die orange Färbung ist dabei einzigartig und steht in allen Löschgruppen der Gemeinde Simmerath (die eine solche Weste haben) für den Maschinisten.